zum Online-Ticketshop
unsere Mannschaft im Detail
rund um den Verein
Live: Das Spiel per Ticker und Direktreportage von Radio Jade

Sponsoren des WHV

Sponsoren des WHV

wichtige Links

wichtige Links

 

SportGehalt

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Am vergangenen Samstagabend war der Wilhelmshavener HV zu Gast bei TuS Ferndorf. Und was soll man dazu sagen!? Auswärtssieg!!! Der Knoten ist geplatzt, und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der WHV am Ende der Partie die Platte als Sieger verlassen und die Heimreise mit 2 ganz wichtigen Punkten antreten. Angetrieben von ca. 60 mitgereisten Fans konnte der WHV Rückstände immer wieder aufholen und am Ende mit 2 Toren Vorsprung das Spiel für sich entscheiden.  

Der Gegner an diesem Wochenende, HSG Konstanz, ist ein Aufsteiger in dieser Saison.  Der südlichste Zweitliga Club Deutschlands präsentierte sich bei seinen bisherigen Spielen, auch mit verletzungsgeplagten Spielern,  von einer respektablen Seite. Derzeit steht HSG Konstanz auf dem 11. Tabellenplatz mit 7:9 Punkten, die aus 3 Siegen, 1 Unentschieden und 4 Siegen resultieren.
Am vergangenen Samstagabend mussten sich unsere Gäste allerdings zu Hause gegen HG Saarlouis mit 23:30 geschlagen geben. Trainer Christian Köhrmann weiß um die Stärken der HSG aus Konstanz.  Sie verfügen über starke Spieler und leben von ihrer „Eingespieltheit“. Meistens agieren sie mit einer 6:0 Abwehr und  Shooter wie Mathias Riedel und die Rückraum Spieler Tim Jud und Matthias Stocker können es dem WHV in der Nordfrost Arena schwer machen.

Aber darauf ist der WHV eingestellt und nimmt den Schwung vom letzten Wochenende mit in das nächste Spiel. Renè Drechsler hadert derzeit  mit einem grippalen Infekt  und Tobias Schwolow ist mit Rückenschmerzen in Behandlung. Adam Weiner macht Fortschritte mit seiner Verletzung, Muskelfaserriss in der Kniekehle, und trainierte in dieser Woche eher individuell und im Cardiobereich. Trotz des großen Respekts vor dem  Gegner möchte Chrissy Köhrmann die ersten Heimpunkte einfahren, „die sind mehr als fällig“.
Wir drücken dem WHV bei dieser Mission die Daumen und freuen uns auf ein spannendes Spiel!
Auf geht`s WHV!