15.09.2018 15:01

Auswärtspunkte im Visier

Im Gastspiel bei Aufsteiger TSV Bayer Dormagen peilen die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV am Abend den ersten Auswärtssieg der neuen Saison an. Anpfiff im Bayer-Sportcenter ist um 19.30 Uhr. „Wir müssen defensiv wieder stabiler auftreten und unsere Chancen vorne konsequenter nutzen, sagt WHV-Trainer Christian Köhrmann.

Zum Abschluss der englische Woche müssen die Jadestädter heute auf drei Akteure verzichten: Neben dem langzeitverletzten Evgeny Vorontsov werden auch Linsksaußen Sebastian Maas (Muskelfaserriss) und Neuzugang Jan Josef (Knie) fehlen. Im Fokus der verkürzten Trainingswoche stand die Abwehrarbeit. Köhrmann: „Wir haben in Nettelstedt viele Fehler im mannschaftstaktischen Bereich gemacht. Nicht jeder Spieler hat sich der Abwehr an die Absprachen gehalten, deshalb haben wir speziell die erste Halbzeit noch einmal genau analysiert. In Dormagen erwarte ich defensiv eine deutliche Steigerung.“

der Aufsteiger aus dem Rheinland war mit zwei Niederlagen (gegen Nettelstedt und in Aue) in die Saison gestartet, feierte aber am letzten Samstag beim 30:29-Erfolg in Hüttenberg seinen ersten Saisonsieg. „Jetzt wollen wir nachlegen und auch vor heimischem Publikum punkten“, sagt TSV-Trainer Ulli Kriebel. Der WHV muss sich auf einen Gegner einstellen, der gerne offensiv verteidigt und viele Tore im Umschaltspiel erzielt. „Hier brauchen wir Geduld im Angriff, gute Chancenverwertung und ein geordnetes Rückzugsverhalten“, sagt Köhrmann. „Dormagen sucht immer wieder den schnellen Abschluss, wir müssen den Gegner also immer wieder so schnell wie möglich stellen.“