08.12.2017 11:43

Köhrmann fordert Steigerung

Nach zuletzt stark schwankenden Leistungen wollen die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV am Abend wieder in die Erfolgsspur zurückkehren: Um 19.30 Uhr sind die Schützlinge von Christian Köhrmann beim punktgleichen  Aufsteiger Eintracht Hagen gefordert. „Wir müssen uns viel bewegen, hohes Tempo gehen und füreinander arbeiten“, fordert der WHV-Coach eine klare Steigerung von seinen Jungs.

Tobias Schwolow und Sebastian Maas haben verletzungsbedingt Teile der Trainingswoche verpasst, kehrten aber zuletzt in den Kreis der Mannschaft zurück und werden heute Abend ebenso zur Verfügung stehen wie Rückkehrer Rene Drechsler und Neuzugang Jörn Wolterink. Prunktsück des Aufsteigers, der heute mit einer Serie von 6:2 Punkten in die WHV-Partie geht, ist die aggressive 5:1-Abwehr. Köhrmann: „Die kannst du nur mit hohem Tempo und entsprechender Passgeschwindigkeit knacken.“

Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass die vorgezogene Partie des 17. Spieltags durchaus richtungsweisenden Charakter hat: Beide Teams sind derzeit punktgleich (10:22 Zähler) – der Gewinner hält Anschluss ans Ligamittelfeld, während der Verlierer weiter unten reinrutscht. Die Statistik spricht derweil für die Jadestädter: In der Aufstiegs-Saison 2015/16 gewann der WHV beide Vergleiche mit der Eintracht. Diese Serie gilt es heute Abend fortzusetzen.