20.09.2019 16:21

Srsen-Debüt gegen Minden II

Mit ihrem Neuzugang Domagoj Srsen erwarten die Drittliga-Handballer des Wilhelmshavener HV am Samstagabend die 2. Mannschaft des TSV GWD Minden in der Nordfrost-Arena. Im Duell Erster gegen Letzter sind die Jadestädter ab 19.30 Uhr klarer Favorit. „Wir wollen die Tabellenspitze verteidigen“, sagt WHV-Trainer Christian Köhrmann.

Inwieweit der Kroate Srsen, der erst am Donnerstag ins Training eingestiegen ist, seiner neuen Mannschaft morgen Abend helfen kann, bleibt abzuwarten. Am Mittwoch hatten die Verantwortlichen um Manager Dieter Koopmann die Verpflichtung des 28-Jährigen, ehemaligen Bundesliga-Profis bekannt gegeben. Zuvor hatte sich Abwehrchef Miladin Kozlina im Gastspiel bei den Bergischen Panthern schwer an der Schulter verletzt. Dem Slowenen droht mindestens eine mehrmonatige Pause.

Da mit Stanko Sabljic auch der zweite etatmäßige Innenblockspieler gegen Minden ausfällt, muss Köhrmann improvisieren: Duncan Postel steht als Alternative immer bereit – genau wie Ko-Trainer Matej Kozul, der sich allerdings im Falle eines weiteren Drittliga-Einsatzes in der 1. Mannschaft „festspielen“ würde. Weiterhin auf sein Comeback warten muss der verletzte Rechtsaußen Yannick Pust.

Dass die Gäste keines ihrer vier Spiele gewonnen haben und morgen als Staffel-Schlusslicht anreisen, interessiert Köhrmann nicht. „Jeder Mindener Spieler ist individuell erstklassig ausgebildet und verfügt über großes Potenzial. Im Kollektiv aber sind wir besser und das wollen wir morgen Abend beweisen. Die Leistung bei den Bergischen war ein Schritt in die richtige Richtung, morgen soll der nächste Schritt folgen.“