01.07.2020 12:00

„Total Movement“ zum Auftakt

Mit einem ersten Leistungscheck sind die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV heute Vormittag in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Nach kurzer Begrüßung durch Trainer Christian Köhrmann stand für Rene Drechsler & Co. „Total Movement“ auf dem Trainingsplan. Die Fitness-Expertinnen Maja Ivanovic und Tanja Sarenac aus Sittard in den Niederlanden sind noch bis einschließlich Sonntag zu Gast in der Jadestadt, um erste Leistungswerte der neuen Saison zu erfassen und entsprechend auszuwerten.

Zum Auftakt waren alle Spieler des neuen Kaders dabei – einige allerdings mit Einschränkungen. Mit dem Ergometer musste sich zum Beispiel Neuzugang Nils Torbrügge begnügen. Der Kreisläufer und designierte Abwehrchef war kurz vor Vorbereitungsstart an der linken Schulter operiert worden, ihm drohen nun bis zu sechs Monate Pause. „Wir haben dem Markt im Auge und bereits erste Gespräche mit potenziellen Kandidaten geführt“, sagt Köhrmann. „Nils Torbrügge ist ein zentraler Baustein in unserem Defensivkonzept. Deshalb werden wir auf seinen Ausfall auch reagieren müssen.“ Mit Stanko Sabljic und Duncan Postel stünden aktuell nur zwei etatmäßige Abwehrspieler für den Innenblock zur Verfügung.

Auch Tobias Schwolow (nach Knie-OP), Neuzugang Juan de le Pena und Sebastian Maas (beide nach Kreuzbandriss im November 2019) absolvierten in den ersten Tagen nur ein eingeschränktes Programm. Wir bei allen anderen Akteuren auch wird Köhrmann die Belastung hier Schritt für Schritt steigern. „Nach der ungewöhnlich langen Pause ist es wichtig, die Belastung entsprechend zu steuern und immer wieder Pausen einzulegen“, sagt der Trainer, der in den Abendeinheiten auch erste Übungen mit dem Handball anbieten will. Aktuelle Planungen der HBL sehen einen Saisonstart Anfang Oktober vor und empfehlen den Vereinen eine Vor-Vorbereitung, um das Verletzungsrisiko so weit wie möglich zu minimieren.