15.02.2019 15:54

Zwei weitere Neuzugänge

Handball-Zweitligist Wilhelmshavener HV hat kurz vor Transferschluss noch zweimal zugeschlagen und seine Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt verstärkt: Bartosz Konitz (Eintracht Hagen) und Torhüter Angelo Grunz (Potsdam) schnüren ihre Schuhe künftig für die Jadestädter. „Wir sind überzeugt, dass uns beide Spieler im Abstiegskampf weiterhelfen werden“, sagt WHV-Geschäftsführer Florian Schulz.

Angelo Grunz kommt vom Nord-Drittligisten 1. VfL Potsdam an die Jade und hat beim WHV einen Vertrag über zweieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. Der 24-jährige Keeper sammelte drei Jahre Erfahrung in der Sportschule Potsdam. Von dort wechselte der gebürtige Berlier zum Nachwuchs der Füchse, wo er unter Trainer Bob Hanning 2013 die deutsche A-Jugend- Meisterschaft gewann. Mit dem Bundesliga-Team der Füchse war Grunz außerdem 2015 am Gewinn des EHF-Pokals beteiligt.  Es folgten Gastspiele bei TuSEM Essen und beim MTV Braunschweig, ehe der 24-Jährige im Sommer 2017 nach Potsdam zurückkehrte und dort maßgeblichen Anteil am sportlichen Erfolg hatte. Alexander Haase, VfL-Manager und Ko-Trainer der deutschen Nationalmannschaft bezeichnet Grunz als „einen Torwart, der nicht nur überdurchschnittlich pariert, sondern zudem unglaublich viel Emotionen auf seine Mitspieler überträgt“.

Vom Ligakonkurrenten VfL Eintracht Hagen kommt Rückraumspieler Bartosz Konitz an die Jade. Der 34-jährige gebürtige Pole ist sowohl auf der Mitte, als auch auf der linken Seite einsetzbar und soll auch der WHV-Deckung mehr Stabilität verleihen. 2016 spielte Konitz unter Trainer Michael Biegler für die polnische Nationalmannschaft und wurde EM-Siebter. Der Pole, der auch einen niederländischen Pass besitzt, war in Deutschland auch schon für den TuS N-Lübbecke und den DHC Rheinland  am Ball und hat beim WHV bis 30. Juni 2020 unterschrieben.

„Wir haben lange nach einem Spieler für diese Position gesucht. Seine Flexibilität und die Tatsache, dass er die 2. Liga kennt und seine Erfahrung haben am Ende den Ausschlag gegeben“, sagt Schulz. „Wir sind davon überzeugt, dass diese beiden Spieler und unser dritter Neuzugang Miladin Kozlina der Mannschaft entscheidende Impulse im Abstiegskampf geben werden.“